Sonntag, 10. Juli 2016

LUNETA, KAUFMUSTER BY HEIDI EHLERS................

............ich habe verkürzte Reihen geübt! Bei diesem Tuch gab es so viele verkürzte Reihen, dass mich das Tuch bald langweilte!
Weil ich absolut nicht wusste, ob mir dieses Tuch auch gefällt, habe ich nur mit SW und Nadeln 4,0 gestrickt.  Handgefärbte SW, gefärbt mit den Farben der Natur:
aus dem Garten Frauenmantel, Vogelmiere und Pfefferminze, Brennnesseln von Waldesrand und von der nahen Hecke am Wegrand die Ligusterbeeren. Zum Teil nuanciert mit Kupfer oder Eisen und Indigo.
Die mittleren Farben waren Resteknäuel und wahrscheinlich gefärbt mit roten Herbstastern mit Stumpf und Stiel und Bluthaselblättern.
Halbzeit erreicht.








Kommentare:

  1. Das sieht ja wirklich toll aus!

    lg
    birgit

    AntwortenLöschen
  2. Ein super schickes Tuch!!!
    Liebe Grüße, Charly

    AntwortenLöschen
  3. Ach, noch ne Frage! In der Anleitung steht dass das Tuch 1,40 x 0,65 m ist. Ist Deines das auch, und hast Du das Gefühl, dass die 1,40 m reichen? Kommt mir irgendwie etwas kurz vor. Danke schonmal & herzliche Grüße!

    AntwortenLöschen
  4. Das ist wunderschön geworden.

    LG

    Sylvia

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Traudel, ja das hatte ich schon befürchtet, dass mein erster Kommentar nicht angekommen war. Also ich hatte geschrieben, dass ich Dein Tuch ganz toll finde :-). Wunderschön harmonisch, dieser Mix aus Deinen natürlichen Farben! ♥ LG & hab eine gute Woche!

    AntwortenLöschen
  6. Sooooo perfekt,
    einfach ein traumhaftesTuch

    Grüßle Flo

    AntwortenLöschen
  7. Das ist ein ganz wundervolles Tuch, von den Farben her, aber auch von der Form! Und wenn ich bedenke, dass da der ganze Naturgarten drin enthalten ist... ganz wunderbar!!!
    Den Post hatte ich noch gar nicht gesehen...

    liebe Grüße, Maria

    PS: hätte noch Beize (Pulver im Beutel) für Dich, falls Du sie haben magst. Ich färbe nur mit Lebensmittelfarben und brauche sie nicht. Hatte sie mir bestellt und nie benutzt...
    Falls Du sie haben magst: Mail: maria.zwickart(ät)web.de

    AntwortenLöschen