Samstag, 13. Februar 2016

AUS GEGEBENEM ANLASS.........

.......seit Jahren drucke ich mir meine Etiketten nach einer Vorlage im Internet aus. Jetzt brauche ich neue für 2016 und kann die Adresse nicht mehr finden! Was bin ich doch ein grosser Dussel. Den ganzen Computer habe ich schon durchgestöbert aber ich werde nicht fündig.
Schon hatte ich ein Bild gemacht und wollte es euch zeigen und um eure Hilfe bitten. Ein Glück, beim Mittagessen kochen ist mir plötzlich der Name wieder eingefallen.
Jetzt zeige ich euch meine Etiketten, die ich auf Fotokarton gedruckt habe, vielleicht gefallen sie euch und ihr könnt den Tipp brauchen. Ich benutze sie um auf der Rückseite die Daten zu schreiben.
www.jamlabelizer.com







Kommentare:

  1. Super! Ich hab sie bisher nur für Marmelade benutzt! Tolle Idee! Danke!

    LG Augusta

    AntwortenLöschen
  2. Die sehen ja toll aus :)

    Den Link habe ich mir gleich mal unter meinen Favoriten abgespeichert :)

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  3. Habe den Link ja schon bei FB bewundert! KLasse! Danke dafür!

    Gruß Marion

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Traudel, so ordentlich möchte ich auch mal sein. Schon wenn ich nach Fertigstellung eines Teils wissen soll, wie das Garn heißt oder wieviel ich verbraucht habe oder gar die Maschenzahl ... Das geht bei mir garnicht. Ich versuche jetzt mittlerweile in rav eiiges festzuhalten.
    Das mit der zu knappen Wolle wäre mir unter Garantie auch passiert. Der Hinweis zu dem Herzmuster ist klasse. Habe es auch gleich gespeichert. Gestrickte Herzchen sind ja vielseitig zu verwenden. Und der Blog Beerentoene gefällt mir sehr gut.
    LG Margarethe

    AntwortenLöschen
  5. Tolle Etiketten sind das, liebe Traudel!
    Den Link habe ich mir auch gleich mal gespeichert!

    LG
    Kerstin

    AntwortenLöschen