Freitag, 10. Februar 2017

FÄRBUNG EISKALT BEI 10 GRAD MINUS AUF DER TERRASSE...............

.........natürlich färbt strickausspoeck! Krappwurzeln bei wirklich kaltem Wetter mehrere Tage einweichen, tagelang auch im Eimer gefroren. Irgendwann mit einer Windel abgeseiht und die Wurzeln in der Windel wieder in den ordentlich kalten orangenen Sud gehängt und 2 Stränge kaltgebeizte SW dazu eingelegt. Jeden Tag auf der Terrasse beschaut und mich in Geduld geübt, denn auch beim nur kalten Sud soll die Krappwurzel sehr schön färben! Nach einem Tag war die Wolle sehr schön rot/range. Nach etlichen Tagen habe ich einen Strang Wolle aus dem Sud geholt. Ein ungewöhnliches Orange war gefärbt.


Mit dem Zauberstab 200 Gramm Ligusterbeeren zerkleinert und über Nacht eingeweicht und am nächsten tag ausgekocht. Kaltgebeizte SW bei 70 Grad gut eine Stunde geköchelt. Leider grün, ich hatte mir ein Petrol erhofft. Der zweite Strang liegt noch im Sud und darf nochmals köcheln. Mal sehen ob sich die Farbe noch ändert.


Kommentare:

  1. Das sind aber zwei tolle Stränge, ich mag beide Farben sehr und natürlich das tolle Grün der Ligusterbeeren. Bei mir war jeder Zug anders, warum auch immer. Daumendrück für ein bisschen "Blau".
    http://sheepyslandleben.blogspot.de/2015/11/farben-mit-ligusterbeeren.html
    Lieben Inselgruß
    Sheepy

    AntwortenLöschen
  2. Das sind tolle Färbe-Ergebnisse - deinen Elan möchte ich haben.

    LG Gwen

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Farben - besonders das grün hat es mir angetan ☺

    Liebe Grüße aus der Eifel - Petra

    AntwortenLöschen
  4. Ich finde die Färbe-Ergebnisse mega schön! Besonders das orange ist total toll und leuchtend geworden. Passen gut auch gut zusammen, die beiden.

    Grüße,
    Daphne

    AntwortenLöschen
  5. Jetzt war ich gerade so fasziniert, das ich das mit dem Zauberstab wörtlich genommen habe *lach*
    Jaaaa, ich weiß schon...der Pürierstab war es ;-))
    Toll, was da für Farben bei rauskommen!

    Liebe Grüße
    Marion

    AntwortenLöschen