Montag, 31. März 2014

ROSMARIN..........

........in Hülle und Fülle.
Ganz viel Rosmarin gab es beim Rückschnitt meines Rosmarin-Hochstammes. Die Krone drohte abzubrechen und deshalb musste es ein Radikalschnitt sein.
Viel zu schade, um alles wegzuwerfen, dachte ich und habe 400 Gramm kleingeschnipselt und über Nacht eingeweicht.


Danach eine Stunde ausgekocht und in den abgekühlten Sud kaltgebeizte Sockenwolle eingelegt und eine Stunde sanft geköchelt.



Überraschung: ein Grün, das ich bisher noch nicht beim Färben erreicht habe. In Wirklichkeit ist die Farbe viel grüner ohne Gelbstich.

Kommentare:

  1. Das ist ja toll! Besteht der Sud nur aus den eingelegten Kräutern?
    Macht Lust auf nachmachen!

    LG Augusta

    AntwortenLöschen
  2. Na das hat sich doch gelohnt. Super!

    Liebe Grüße
    Hilda

    AntwortenLöschen
  3. Also es ist echt immer wieder spannend, was bei solchen Experimenten rauskommt, und faszinierend, womit man alles färben kann! Das Grün hier schaut jedenfalls auch wieder ganz toll aus :-). Liebe Grüße und noch einen schönen Abend!
    Nata

    AntwortenLöschen
  4. Sieht toll aus, duftet bestimmt auch gut nach Rosmarin
    Viele Grüße

    AntwortenLöschen
  5. Dein Ergebnis zeigt, dass es sich lohnt zu experimentieren. Danke fürs Zeigen.
    LG
    Siebensachen

    AntwortenLöschen
  6. Klasse Färbung,was man nicht alles zaubern kann.
    Lieben Gruß,Sabine

    AntwortenLöschen