Donnerstag, 2. Januar 2014

NEIN, ES GEHT DOCH NICHT............

...........ich muss den beinahe fertigen Socken wieder aufribbeln. Mit dem Muster am Schaft habe ich mich etwas schwer getan, aber dann kam ja der Fuss und alles war gut zu stricken.

Von Anfang an hatte ich aber das Gefühl diese Socke wird nicht schön! Mein Strickbild ist überhaupt nicht ordentlich anzusehen, da bin ich besseres gewohnt. Also aufribbeln und wenn ich wieder Lust auf Sattas Rauhnächte habe, werde ich es mit einer Wollmeise versuchen. Das schlechte Strickbild kann an der verstrickten Wolle liegen oder an meiner Strickqualität.

Ich wollte schon viel früher die Flinte ins Korn werfen, aber mein Ego fordert immer noch von mir: was du angefangen hast führst du auch zu Ende! So ein Blödsinn, hätte ich nur auf mein Gefühl und meine innere Stimme gehört, dann hätte ich nicht so lange ohne Freude weitergestrickt, denn Stricken ist bei mir mit viel Freude verbunden.

Fazit: Liebe Regina ich schätze viele deiner Muster sehr und habe auch schon mehrere gestrickt, deine Anleitungen sind perfekt und ich kann sie wunderbar umsetzten, aber diese Rauhnächte kann ich nicht lieben und werde sie deshalb auch nicht stricken!
Aber das Bündchen ist aussergewöhnlich und das werde ich sicher noch mehrmals stricken.













Kommentare:

  1. Hm.......... da wüsste ich jetzt auch nicht was ich mache. Wenn's so gar keinen Spaß macht und nicht gefällt ist ribbeln wohl das Beste. Auf der anderen Seite finde ich den Socken nicht hässlich oder so. Schade um die viele Arbeit, aber dieses Los kennen wir (leider) alle!
    LG und viel Spaß beim nächsten Projekt

    AntwortenLöschen
  2. Hmmmmhhh,ich kann Dich verstehen,denn diese Anleitung habe ich auch auf der Nadel.
    Ich stricke auch die ganze Zeit und habe im Hinterkopf......"das wird nix Schönes":
    Ein frohes Neues Jahr wünsche ich Dir.
    Herzlichst,Sabine

    AntwortenLöschen
  3. Genau so ging es mir auch: ich wollte vorzeitig aufgeben, habe dann aber weitergemacht. Ich muss aber sagen, dass ich beide Socken aufgezogen hätte, wenn am Fuß das ewige Verkreuzen weiter gegangen wäre. Deine Socken sind aber richtig klasse geworden.

    Ich wünsche Dir ein tolles neues Jahr!
    Liebe Grüße

    Carmen

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Traudel,

    vielleicht liegt es auch am Muster das stellenweise recht fest in eine Richtung zieht und dann damit die Maschen auseinander zieht, ich glaube dein Strickkunst ist in Ordnung ;o))

    Geht uns allen mal so, dass wir wieder auftrennen müssen ;o)))

    LG Mela

    AntwortenLöschen
  5. Ich glaube in diesem Fall harmonieren Wolle und Muster einfach nicht so gut. Wollmeise wäre sicher eine gute Wahl, aber auch da passt möglichst einfarbig für mein Empfinden am Besten zu dem Muster. Schade ist es dennoch, wenn so viele Stunden Arbeit geribbelt werden, aber man soll mit seinem Strickstück auch glücklich und zufrieden sein. Viel Erfolg bei deinem erneuten Versuch.
    Lieben Gruß
    Sabine

    AntwortenLöschen
  6. Hm... ich bin eigentlich auch jemand, der Angefangenes zu Ende bringt. Aber wenn es so gar nicht gelingen will und noch nicht mal gefällt, dann würde ich wohl auch ribbeln. Ganz sicher findest du bald das "richtige" Muster für die Wolle und die "richtige" Wolle für das Muster.
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen