Samstag, 9. November 2013

PFLANZENFÄRBUNG.......

............kaltgebeizte Sockenwolle zuerst mit Dahlienblätter gefärbt, was aber bei mir keine schöne Farbe  ergab.
In einem Blog gesehen, ergab die Färbung eine wunderschöne Farbe. Das habe ich leider nicht erreicht, denn ich vermute, dass die Wolle bei mir zu lange im Topf war.
Deshalb habe ich meine roten Herbstastern mit Stiel, Blätter und Blüten ausgekocht und die Wolle im Sud erneut versenkt. Heraus kam ein wunderschönes leuchtendes grün, das der Fotoapparat mit mir am Knipser leider nicht einfangen kann.


Kommentare:

  1. Da hast du schöne Farbtöne erzeugt. Pflanzenfärbungen werden ja oft doch anders du hast eine Gute Idee zum Improvisieren gehabt.
    So ein schöner satter Farbton, wäre vielleicht mit nur einer Färbung gar nicht entstanden :-)

    Lg Anne

    AntwortenLöschen
  2. Sieht super aus, das grün!

    LG Charlotte

    AntwortenLöschen
  3. Ach, mit Herbstastern kann man auch färben? Hätte ich DAS gewusst... ☺ Jedenfalls mag ich grün total gern und finde deine Wolle ganz herrlich. Ich bin mal gespannt: ob die Färbung mit den Herbstastern lichtecht ist?
    Liebe Grüße schickt dir Doro

    AntwortenLöschen
  4. Wunderschöner Farbton! So ein Grün habe ich ein einziges mal mit Apfelbaumrinde erreicht. Die Pflanzenfärberei hält immer wieder Überraschungen bereit!

    LG Constance

    AntwortenLöschen
  5. Oh, für pflanzengefärbte Wolle hab ich eine Schwäche und Deine hier sieht ganz wunderschön aus.
    Liebe Rosaliegrüße

    AntwortenLöschen
  6. Ein toller Grünton ist aus Deinen Herbstastern geworden.Ich finde es immer sehr spannend, welche Farbtöne beim Pflanzenfärbungen entstehen.

    Liebe Grüße
    Carmen

    AntwortenLöschen